ADAC Slalom-Youngster-Cup 2018

FB

 Top Run
Im ADAC Slalom-Youngster-Cup 2018 SCC Stuttgart. richteten den 3. Lauf auf
dem Verkehrsübungsplatz in Asperg aus.
Unsere Rookies bei 19 Starter
4. Platz: Tim Wenzel
5. Platz: Maximilian Niebling

in der Einsteigerklasse bei 41 Starter
2. Platz: Marvin Zorn
18 Platz: Moritz Niebling

 

Es läuft 🏁15.04.18
im ADAC Slalom-Youngster-Cup 2018
OC Winnenden e.V. richteten den 2. Lauf aufWhatsApp Image 2018 04 15 at 20.15.16
dem Verkehrsübungsplatz in Asperg aus.
Unsere Rookies bei 17 Starter
2. Platz: Tim Wenzel
7. Platz: Maximilian Niebling

in der Einsteigerklasse bei 46 Starter
2. Platz: Marvin Zorn
20 Platz:Jakob Heymann
22 Platz: Moritz Niebling

 

Super Start🏁 08.04.18
im ADAC Slalom-Youngster-Cup 2018
RTC Fellbach /MSC Aldingen richteten den 1. Lauf auf2018 04 08 at 22.04.22
dem Verkehrsübungsplatz in Asperg aus.

Unsere Rookies bei 17 Starter
2. Platz: Tim Wenzel
4. Platz: Maximilian Niebling

in der Einsteigerklasse bei 46 Starter
14 Platz: Marvin Zorn
18 Platz: Moritz Niebling
24 Platz: Jakob Heymann

 

Württembergischer Meister Tim Reiter. 2017

 
Deutsche Junioren Slalom Meisterschaft
Am 29. Oktober fand im Fahrerlager des Nürburg Ring
der ADAC Bundesendlauf Slalom- Youngster (Automobilslalom) statt.
Für diesen hatten sich die jeweils besten Fahrer der 16 Bundesländer qualifiziert.
Für den ADAC Württemberg mit von der Partie war der 18-jährige Tim Reiter,DSC 0336 2
der in der Klasse 1 als einziger Pilot des MSC Sielmingen an den Start ging.
Er hatte sich durch die konstant souveräne Leistung über die Saison 2017 hinweg Platz 1 in der Württembergischen Meisterschaft und somit die Teilnahme am Bundesendlauf gesichert.
Tim Reiter, der gleich eine Einheit mit dem Fahrzeug bildete und die Strecke auf Anhieb einfach nur genial fand und fuhr eine Trainingszeit von 00,59.04 sec. Die Anspannung war groß, denn bis zum ersten Wertungslauf vergingen Stunden, in denen die Konkurrenz auf die Strecke ging. Doch dann war es soweit: der MSC-ler ging zur ersten Wertung auf die Piste und setzte noch eins drauf. Diesmal fuhr er wie auf Schienen gekonnt mit einer noch besseren Zeit von 00,57.88 sec. über die Ziellinie. Nachdem alle Fahrer den ersten Wertungslauf absolviert hatten, stand dann auch die Reihenfolge für die zweite Runde fest: Tim, der sich mit seiner ersten Runde souverän auf Platz vier gefahren hatte, durfte somit in seiner zweiten und letzten Runde als viertletzter Starter ein letztes Mal an diesem Tag sein Können unter Beweis stellen. Noch einmal hieß es starke Nerven zu behalten und einen kühlen Kopf zu bewahren, denn eine kleine Unachtsamkeit, ein einziger Pylonenfehler hätte viele Plätze kosten können.
Doch der Motorsportler bewältigte auch den zweiten Wertungslauf fehlerfrei und routiniert, mit so viel Speed wie zuvor und ein Rundenergebnis von 00:57,29 sec. am Ende erreichte Tim den 4 Platz in der Deutschen Meisterschaft.
 
Württembergischer Vizemeister 2016
Tim Wenzel20151101 155718
   

Aktuelles  

31.05.2018 18:00Uhr
Kart und Autoslalom Training
02.06.2018 16:00Uhr
Karttraining
23.06.2018
MSC Ausflug 2018
07.09.2018
Heimatfest 2018
22.09.2018 11:00Uhr
Erlebnistag Karl-Schubert-Gemeinschaft
   

Log-In für Mitglieder  

   
© MSC Sielmingen