ADAC Slalom-Youngster-Cup 2017

Württembergischer Meister Tim Reiter.

Wir hatten 6 Fahrer am Start.HP Banner Motorsportportal 470 x 226 px

Der MSC Sielmingen e.V. hatte dieses Jahr 6 Fahrer beim ADAC Slalome-Youngster-Cup dabei. Sie haben alle dazu beigetragen, da sie ein Team sind - ablaufen der Strecke, aussteigen und den Team sagen wo es geht und wo nicht, beim trainieren die Erfahrungen austauschen und auszuprobieren. Die Fahrer/in des MSC in der Klasse 21: Maximilian Niebling 6. Platz, Nico Nico UnTerwerner 7. Platz, Marvin Zorn 14.Platz, Leonie Mack 33. Platz. und Ihr Trainer der Klasse 22 fährt Tim Wenzel 6. Platz.
 
Deutsche Junioren Slalom Meisterschaftt
Am 29. Oktober fand im Fahrerlager des Nürburg Ring
der ADAC Bundesendlauf Slalom- Youngster (Automobilslalom) statt.
Für diesen hatten sich die jeweils besten Fahrer der 16 Bundesländer qualifiziert.
Für den ADAC Württemberg mit von der Partie war der 18-jährige Tim Reiter,DSC 0336 2
der in der Klasse 1 als einziger Pilot des MSC Sielmingen an den Start ging.
Er hatte sich durch die konstant souveräne Leistung über die Saison 2017 hinweg Platz 1 in der Württembergischen Meisterschaft und somit die Teilnahme am Bundesendlauf gesichert.
Tim Reiter, der gleich eine Einheit mit dem Fahrzeug bildete und die Strecke auf Anhieb einfach nur genial fand und fuhr eine Trainingszeit von 00,59.04 sec. Die Anspannung war groß, denn bis zum ersten Wertungslauf vergingen Stunden, in denen die Konkurrenz auf die Strecke ging. Doch dann war es soweit: der MSC-ler ging zur ersten Wertung auf die Piste und setzte noch eins drauf. Diesmal fuhr er wie auf Schienen gekonnt mit einer noch besseren Zeit von 00,57.88 sec. über die Ziellinie. Nachdem alle Fahrer den ersten Wertungslauf absolviert hatten, stand dann auch die Reihenfolge für die zweite Runde fest: Tim, der sich mit seiner ersten Runde souverän auf Platz vier gefahren hatte, durfte somit in seiner zweiten und letzten Runde als viertletzter Starter ein letztes Mal an diesem Tag sein Können unter Beweis stellen. Noch einmal hieß es starke Nerven zu behalten und einen kühlen Kopf zu bewahren, denn eine kleine Unachtsamkeit, ein einziger Pylonenfehler hätte viele Plätze kosten können.
Doch der Motorsportler bewältigte auch den zweiten Wertungslauf fehlerfrei und routiniert, mit so viel Speed wie zuvor und ein Rundenergebnis von 00:57,29 sec. am Ende erreichte Tim den 4 Platz in der Deutschen Meisterschaft.
 
Württembergischer Vizemeister 2016
kommt vom MSC Sielmingen Tim Wenzel20151101 155718
   

Aktuelles  

20.01.2018 19:00Uhr
Jahresfeier
08.02.2018
Griebenwurstvesper
24.02.2018 13:00Uhr
Start up
16.03.2018 20:00Uhr
Jahreshauptversammlung
30.03.2018 9:30Uhr
Ostereiersuchen
   

Log-In für Mitglieder  

   
© MSC Sielmingen